Rhythmisierung

Unser Ziel ist ein aus­ge­wo­ge­nes Ver­hält­nis zwi­schen Arbeits- und Ent­span­nungs­pha­sen. Der Unter­richt begint um 7.55 Uhr und endet um 15.55 Uhr. Nach der drit­ten Stun­de haben die Schü­ler eine Früh­stücks­pau­se und nach der fünf­ten Stun­de eine halb­stün­di­ge Mit­tags­pau­se. Am Nach­mit­tag haben die Schü­ler wäh­rend der ein­stün­di­gen Frei­zeit Gele­gen­heit sich zu ent­span­nen und unter ver­schie­de­nen Ange­bo­ten zu wäh­len.
Mitt­wochs endet der Unter­richt für alle Schü­le­rIn­nen um 13.00 Uhr.

Freizeitgestaltung

Die Frei­zeit kann zur Ent­span­nung aber auch für Aki­vi­tä­ten genutzt wer­den. Ange­bo­ten wer­den z.B. Fuß­ball, Tisch­ten­nis, Spa­zier­gän­ge im Park, Dis­co, Inter­net­ca­fé, Biblio­thek, hand­werk­li­ches und krea­ti­ves Arbei­ten…

Alle Schü­ler wäh­len eine Arbeits­ge­mein­schaft. Gelei­tet wer­den die­se von Leh­rern, der Schul­so­zi­al­ar­beit und von exter­nen Mit­ar­bei­tern. Auch hier gibt es viel­fäl­ti­ge Ange­bo­te aus den Berei­chen Sport, Kunst und Erleb­nis­päd­ago­gik. Wir bie­ten bei­spiels­wei­se Fuß­ball, Klet­tern, Tan­zen, Foto­gra­fie­ren, Bild­haue­rei, Tex­til­de­sign oder Dru­cken in der eige­nen Frei­net-Dru­cke­rei an.

Rituale

Der Mor­gen­kreis zu Beginn der Schul­wo­che ermög­licht unsern Schü­lern einen ent­spann­ten Start in die Schul­wo­che. Dort kön­nen sie sich bei­spiels­wei­se von den Erleb­nis­sen des Wochen­en­des erzäh­len, den anste­hen­den Schul­tag pla­nen oder geplan­te Aktio­nen oder Pro­jek­te bespre­chen. Sie kön­nen Wün­sche oder Ide­en zur Unter­richts­ge­stal­tung ein­brin­gen, fei­ern oder auch gemein­sam sin­gen.

Der Klas­sen­rat ist das demo­kra­ti­sche Forum einer Klas­se. In den wöchent­li­chen Sit­zun­gen dis­ku­tie­ren  und ent­schei­den die Schü­le­rIn­nen. Dabei geht es um Gestal­tung und Orga­ni­sa­ti­on des Ler­nens und Zusam­men­le­bens in Klas­se und Schu­le, aktu­el­le Pro­ble­me und Konflik­te, gemein­sa­me Pla­nun­gen und Akti­vi­tä­ten.