Online-Recherche und Mulitmediaangebote

Die GGS Neunkirchen geht viele neue Wege und auch die Schulbibliothek leistet einen wichtigen Beitrag, indem sie neue Lern- und Lesemöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler schafft. Um den Schülerinnen und Schülern die für den Unterricht notwendigen Recherchemöglichkeiten zur Verfügung zu stellen, können sie in der Bibliothek 16 Laptops, 5 PC-Arbeitsplätze mit Druckeranbindung sowie ein Active-Board für die Arbeit an Projekten, Portfolios und selbständigen Lernleistungen nutzen. Den umfangreichen Medienbestand der Schulbibliothek konnten die Schülerinnen und Schüler bisher nur während der Unterrichtszeit und Pausen einsehen. Herr Konstantin Bernhardt hat in mehrjähriger Arbeit eine neue Bibliothekssoftware entwickelt, die es Schülern, Eltern und Lehrkräften ermöglicht, sich den Medienbestand online anzuschauen.

Hier geht es direkt zum Online Katalog der Biblothek

Mit dieser Software ist es möglich sich zu Hause eine Leseliste, eine Literaturliste für Projektarbeiten und Referate oder einen Handapparat für ein bestimmtes Unterrichtsthema zusammen zu stellen und diese am nächsten Unterrichtstag in der Bibliothek abzugeben. Vor allem Schülerinnen und Schüler können sich dadurch in Ruhe das Medienangebot der Schule anschauen und eine genauere Auswahl der benötigten Medien treffen. Wie jedes neu entwickelte Programm wurde auch die neue Bibliothekssoftware von Lehrkräften und Schülern auf ihre Benutzerfreundlichkeit getestet. Alle haben mitgemacht und dazu beigetragen, dass das neue Programm endlich starten kann.

Räumliche Ausstattung

Schüler und Schülerinnen, Lehrer und Lehrerinnen, Eltern oder Besucher, jeder, der in die neue Schulbibliothek kommt, ist erstaunt über deren komfortable Einrichtung und hohe Funktionalität. Mit viel Einsatz seitens der Bibliotheks-AG und vieler anderer ist es gelungen, die Schulbibliothek so zu konzipieren, dass sie so ziemlich allen Anforderungen, die Unterricht und Leselust stellen, gerecht wird. Mit getrennten Räumen für Unterricht und Schmökern ist sogar eine gleichzeitige Nutzung durch mehrere Gruppen möglich.

Der Arbeitsraum ist technisch auf dem neuesten Stand und bietet Platz für eine komplette Klasse und das einfach zu verschiebende Mobiliar macht flexible Sitzanordnungen möglich. Der separate Leseraum mit Konferenzecke und fünf weiteren PC-Arbeitsplätzen unterstützt räumlich die Umsetzung neuer Unterrichtsformen. Von Nachschlagewerken über Wörterbücher, Sachliteratur, Zeitschriften und Schulbücher ist im Arbeitsraum eine Vielfalt an Medien vorhanden, die für den Unterricht in der Sek I und der Sek II hilfreich sind. Handapparate zu Unterrichtsprojekten findet man im Regal bei der Konferenzecke, die als kleiner Arbeitsbereich genutzt werden kann und ebenfalls über Internetzugang verfügt.

So werden die Schülerinnen und Schüler auf die Nutzung öffentlicher Bibliotheken vorbereitet, wo sich die gleiche Art der Recherche findet. Auch die Systematisierung des Medienbestandes nach der ASB (Allgemeine Systematik für öffentliche Bibliotheken) dient der Hinführung auf die Nutzung öffentlicher Bibliotheken. Um das Interesse der Schülerinnen und Schüler zu fördern, wurde die Systematik etwas aufgelockert. Gelbe Hinweisschilder zeigen ihnen auf Anhieb wo sie Krimis, Gruseliges, Pferdebücher, Mädchenbücher oder z.B. alles über Dinosaurier finden. Die Bibliotheks-AG stellt alle zwei Wochen einen Büchertisch zu einem bestimmten Thema zusammen und betreut und gestaltet auch Projekttische zu Themen wie Weihnachten, Ostern, Halloween oder aktuellen Ereignissen. Oft entwirft die Bibliotheks-AG zu den Projekttischen auch ein Quiz mit Preisen, eine weitere Attraktion in unserer Schulbibliothek.

Durch die Ideen und Mitarbeit engagierter Schülerinnen und Schüler ist die Schulbibliothek zu einem wichtigen Bestandteil des Schullebens geworden. Aber Ausleihe, Hörecke, Projekte müssen betreut werden und deshalb die Bitte an jeden, der sich einbringen will: helft mit eure Schulbibliothek weiterhin so attraktiv zu halten. Wer mitmachen will kommt einfach vorbei!