Im Juni 2020 wurde die GGS Neunkirchen als eine von sechs Schulen im Saarland vom Bildungsministerium als „Schule der Nachhaltigkeit“  zertifiziert.

Dabei erreichte die Schule im ersten Anlauf drei Sterne, die höchste Zertifizierungsstufe, da  sich die GGS  in vielerlei Hinsicht dem Thema BNE  (Bildung für nachhaltige Entwicklung) widmet.

Die 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung sind das Herzstück der Agenda 2030 der Vereinten Nationen. Sie bilden die wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Dimensionen der Nachhaltigen Entwicklung ab.

Die GGS Neunkirchen engagiert sich im Unterricht, in Projekten und AGs vor allem im ökologischen Bereich. So verfügt unsere Schule über einen Schulwald, der vor allem von den Klassenstufen  5 und 6 als Outdoor-Klassenzimmer genutzt wird.

Des Weiteren haben wir im Frühjahr 2020 auch einen Schulgarten angelegt, in dem Gemüse und Kräuter angebaut werden.

Seit 2018  sind wir als Fairtrade-Schule zertifiziert und sprechen mit unseren Schülern regelmäßig im Unterricht über den fairen Handel, führen Projekte durch und verkaufen in unserer Cafeteria faire Produkte.

Natürlich beschäftigen wir uns auch mit vielen anderen Nachhaltigkeitszielen. Wir trennen in allen Klassen unseren Müll, beteiligen uns an der Picobello-Aktion, bieten Tai Chi für Schüler*innen und Lehrkräfte an, nehmen am Boy´s und Girl´s Day teil oder führen Projekte zur Sexualerziehung durch.

Um unsere Ziele zu erreichen,  arbeiten wir mit vielen außerschulischen Partnern  zusammen, die uns tatkräftig mit ihrem Expertenwissen unterstützen.

Dabei ist es uns besonders wichtig unsere Schülerinnen und Schüler zu zukunfstfähigen Denken und Handeln zu befähigen.

Weitere Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit auf unserer Schulhomepage:

https://www.ggsnk.de/2019/09/24/erstes-nachhaltiges-schulfest-an-der-ggs-neunkirchen/

https://www.ggsnk.de/2019/12/05/erster-preis-fuer-molotov-zu-blumenstrauss-beim-eine-welt-song/

https://www.ggsnk.de/2019/06/17/per-chat-der-welten-im-nu-in-kenia/