Als ers­te und lan­ge Zeit ein­zi­ge gebun­de­ne Ganz­tags­schu­le im Saar­land ver­fügt die GGS Neun­kir­chen über lang­jäh­ri­ge Erfah­rung bezüg­lich der Orga­ni­sa­ti­on und Gestal­tung des Tages- und Wochen­rhyth­mus von. Vor­aus­set­zung für das Gelin­gen sind ein aus­ge­wo­ge­nes Ver­hält­nis von Arbeits- und Erho­lungs­pha­sen, sowie ein ver­trau­ens­vol­les Ver­hält­nis zwi­schen allen am Schul­all­tag betei­lig­ten Per­so­nen.

Für die För­de­rung der Bezie­hung zwi­schen Lern­grup­pen und Unter­rich­ten­den gibt es Ganz­tags­stun­den. Zu die­sen gehö­ren Klas­sen­rat, Grup­pen­trai­ning und För­der­stun­den. Im Gegen­satz zur frei­wil­li­gen Ganz­tags­schu­le sind in der GGS Neun­kir­chen alle Betei­lig­ten an der Gestal­tung und der Umset­zung des Ganz­tags­be­trie­bes von der ers­ten bis zur ach­ten Stun­de betei­ligt. Das bedeu­tet, dass Unter­richts den gan­zen Tag statt­fin­det und die Rhyth­mi­sie­rung dem Bio­rhyth­mus der Schü­le­rIn­nen ange­passt ist.

Die aktu­el­le Zeit­struk­tur des Tages­ab­laufs ist ein Ergeb­nis lang­jäh­ri­gen Expe­ri­men-tie­rens und gleich­zei­tig der Ver­such ein opti­ma­les Ver­hält­nis zwi­schen Kon­zen­tra­ti-ons- und Ent­span­nungs­pha­sen zu fin­den.

Der Schul­tag beginnt um 7:55 Uhr mit drei Unter­richts­stun­den, danach folgt die Früh­stücks­pau­se von 15 Minu­ten, es schlie­ßen sich zwei wei­te­re Unter­richts­stun­den an, bevor in der 30minütigen F1 ein Mit­tag­essen ange­bo­ten wird. In die­ser Zeit besteht die Mög­lich­keit den Park zu nut­zen, Tisch­ten­nis zu spie­len, den Treff und die Dis­co auf­zu­su­chen.

Nach einer wei­te­ren Unter­richts­stun­de folgt die zwei­te Frei­zeit (F2), die 60 Minu­ten dau­ert und eine wei­te­re Gele­gen­heit zum Mit­tag­essen in der Men­sa bie­tet. Dar­über hin­aus gibt es in der F2 ein umfas­sen­des Frei­zeit­an­ge­bot. In den letz­ten bei­den Stun­den fin­det Unter­richt laut Stun­den­ta­fel statt. Es gibt einen fes­ten AG-Nach­mit­tag.
Mit dem Ende des Unter­richts um 15:55 Uhr haben die Schü­le­rIn­nen ihr schu­li­sches Tages­pen­sum erfüllt, und es fal­len kei­ne Haus­auf­ga­ben an, da alle Pflicht­auf­ga­ben im Lau­fe eines Schul­ta­ges erle­digt wer­den.

Mitt­wochs endet der Unter­richt um 13:00 Uhr. An die­sem Tag gibt es zwei drei­stün-dige Blö­cke, die durch eine Früh­stücks­pau­se unter­bro­chen wer­den.
Die bereits lan­ge vor Beginn der ers­ten Stun­de geöff­ne­te Cafe­te­ria bie­tet den gan-zen Tag über Geträn­ke, Obst und Snacks kos­ten­güns­tig an. Die Men­sa bie­tet täg­lich (außer mitt­wochs) ein aus­ge­wo­ge­nes Essen an. Die Teil­nah­me am Mit­tag­essen ist frei­wil­lig.