In den bei­den Frei­zei­ten (F1: 12.15 — 12.45 Uhr und F2: 13.25 — 14. 25 Uhr) kön­nen die Schü­le­rin­nen und Schü­ler unter viel­fäl­ti­gen Frei­zeit­an­ge­bo­ten wäh­len. Wir ver­ste­hen die 60-minü­ti­ge Mit­tags­frei­zeit (F2) als Frei­raum, in dem wir den Schü­lern Ange­bo­te machen, in denen die sie eige­ne Inter­es­sen fin­den und aus­le­ben kön­nen. Die Mit­tags­frei­zeit bie­tet Rück­zugs­mög­lich­kei­ten, aber auch die Gele­gen­heit aktiv mit ande­ren etwas zu unter­neh­men.

Für sport­lich Inter­es­sier­te sind Sport­hal­len geöff­net, in denen Fuß­ball, Tisch­ten­nis, Toben und Sport­spie­le ange­bo­ten wer­den. Auch der an die Schu­le angren­zen­de Park kann genutzt wer­den, eben­so das zum Schul­ge­län­de gehö­ren­de Mul­ti­funk­ti­ons­feld.

Brett­spie­ler tref­fen sich in der Spie­le-Zen­tra­le. In einem spe­zi­ell ein­ge­rich­te­ten Zir­kus­raum kön­nen alle Schü­ler Grund­tech­ni­ken des Jon­glie­rens, Balan­cie­rens und der Akro­ba­tik unter fach­li­cher Anlei­tung aus­pro­bie­ren. In der Zir­kus-AG wer­den die­se Fähig­kei­ten ver­bes­sert und vertieft.Disco und Treff sind Räu­me, die von der Schul­so­zi­al­ar­beit mit Hil­fe von Schü­lern orga­ni­siert und gestal­te­tet wer­den. Die­se „leh­rer­frei­en“ Zonen sind für das Gespräch der Schü­ler unter­ein­an­der und die Kon­tak­te zur Schul­so­zi­al­ar­beit unver­zicht­bar.