Pünkt­lich zu Beginn des zwei­ten Schul­halb­jah­res lud die Ganz­tags­ge­mein­schafts­schu­le Neun­kir­chen (GGS NK) am 01.02.2020 zum Tag der offe­nen Tür ein, um den Viert­kläss­lern und deren Eltern und Erzie­hungs­be­rech­tig­ten ihre poten­zi­ell neue Schu­le zu zei­gen. Begrüßt wur­den die Besu­cher vom schul­ei­ge­nen gel­ben, ame­ri­ka­ni­schen Schul­bus, der sonst die Schü­ler­schaft der GGS zu ver­schie­de­nen Lehr­or­ten und –ange­bo­ten fährt.

Der von Schul­lei­ter Cle­mens Wil­helm anti­zi­pier­te gro­ße Andrang der Besu­cher wur­de zwi­schen 9 und 13 Uhr von Schü­ler­ver­tre­tern als auch Leh­rern durch den Schul­kom­plex geführt, um so die Inter­es­sen und Neu­gier­den der Klein­grup­pen bes­tens zu bedie­nen. Dabei waren bei den Eltern vor allem die fach­li­chen Ange­bo­te der Klas­sen­stu­fen 5 und 6 sowie das sport­li­che Kon­zept mit Talent­för­de­rung und Koope­ra­ti­on mit der SV Elvers­berg gefragt.

Begeis­tert zeig­ten sich die Viert­kläss­ler vor allem von den Expe­ri­men­ten und Mit­ma­ch­an­ge­bo­ten der ver­schie­de­nen AGs wie Lego‑, Thea­ter- und Robo­ter-AG: Punk­ten konn­te bei den Gäs­ten auch die Akteu­re der Zir­kus-AK, die die Besu­cher auf Stel­zen und in Ganz­kör­per­an­zü­gen ver­klei­det begrüß­ten.

Das wei­te­re päd­ago­gi­sche Ange­bot in sei­ner Viel­schich­tig­keit wur­de in einem span­nen­den und kurz­wei­li­gen Vor­trag von Schul­lei­ter Wil­helm in der Biblio­thek der Schu­le vor­ge­stellt, wo ihm rund hun­dert Eltern und Kin­der gespannt lausch­ten, was sie denn noch so erwar­tet. Neben der Her­aus­stel­lung der Tätig­kei­ten als Fair Tra­de Schu­le, der Vor­stel­lung des letzt­jäh­rig eröff­ne­ten Lern­zen­trums sowie der Koope­ra­ti­on mit dem Lan­des­sport­ver­band des Saar­lan­des und des DFB als Eli­te­schu­le des Fuß­balls war es Schul­lei­ter Cle­mens Wil­helm ein ganz per­sön­li­ches Anlie­gen, die Pro­fil­klas­sen vor­zu­stel­len, die von die­sem Schul­jahr an allen Fün­fer­klas­sen ein Pro­fil auf­le­gen, wel­ches sie die nächs­ten Schul­jah­re beglei­ten wird. Neben den schon län­ger instal­lier­ten Thea­ter- und Sport­klas­sen gibt es neu­er­dings auch drei Wald­klas­sen im Fün­fer­jahr­gang, wel­che wöchent­lich min­des­tens ein­mal den schul­ei­ge­nen Wald samt Schul­förs­ter Bodo Mar­schall besu­chen.

Ein wei­te­res High­light war sicher­lich der Krea­tiv­flur mit Kunst­ate­lier, wo die Schul­künst­le­rin Ste­pha­nie Laub zur Her­stel­lung öko­lo­gi­scher Far­ben ein­lud, um mit eben die­sen dann gestal­te­risch tätig zu wer­den. Die Her­stel­lung ist für sowohl für Künst­le­rin Laub als auch Schul­lei­ter Wil­helm eine Her­zens­sa­che, befin­det sich die GGS Neun­kir­chen doch aktu­ell auch in der Zer­ti­fi­zie­rungs­pha­se zur Schu­le der Nach­hal­tig­keit. Dies ist sicher­lich ein wei­te­rer Aspekt, der für die­se Schu­le mit ihren vie­len Bil­dungs­an­ge­bo­ten spricht und sicher­lich auch bei den Besu­chern punk­ten konn­te.