Die Ganz­tags­ge­mein­schafts­schu­le Neun­kir­chen (GGS NK) konn­te zum Schul­jah­res­be­ginn 125 neue Schü­le­rin­nen und Schü­ler begrü­ßen und somit die Fünf­zü­gig­keit der letz­ten Jah­re mehr als bestä­ti­gen. Zur Ein­schu­lung an die neue Schu­le hat­te Schul­lei­ter Cle­mens Wil­helm in die gro­ße Sport­hal­le ein­ge­la­den, denn in der Schu­le selbst gibt es kei­nen Raum, der die Neu­an­kömm­lin­ge samt Fami­li­en und Freun­den auf­neh­men konn­te.

Hier wur­den die Sex­ta­ner dann auf ihre jewei­li­gen Klas­sen ver­teilt und von den Tuto­rin­nen und Tuto­ren mit Son­nen­blu­men begrüßt. Die­se ste­hen, wie Rek­tor Wil­helm in sei­ner Begrü­ßungs­re­de dar­stell­te, für Glück, Freu­de und Ver­bun­den­heit. Damit möch­te die Schu­le den neu­en Schü­le­rin­nen und Schü­lern viel Glück wün­schen, hofft, dass sie mit Freun­de ler­nen und sich mit der Schu­le ver­bun­den füh­len. Auch die Tat­sa­che, dass sich Son­nen­blu­men immer Rich­tung Son­ne dre­hen, ist für Cle­mens Wil­helm von Bedeu­tung, denn wie Son­nen­blu­men auch sol­len sich die Neu­an­kömm­lin­ge allem Posi­ti­ven der Schu­le zuwen­den und so wie Son­nen­blu­men wach­sen und immer mehr an Stär­ke, Wis­sen und Kraft gewin­nen.

Bevor die neu­en Fün­fer­klas­sen mit ihren Tuto­rin­nen und Tuto­ren ihre neu­en Klas­sen bezo­gen, ver­sam­mel­te man sich auf dem Schul­hof, um mit den Son­nen­blu­men bei strah­len­dem Son­nen­schein das neue Schul­jahr zu begrü­ßen.