Ein sportlicher Wettbewerb war es nicht, der am Mittwoch, 24.10.18, Anlass zum fairen Kochen an der Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen (GGS NK) war. Vielmehr wurde für den Wahlpflichtkurs Wirtschaft und Technik mit Schwerpunkt Handwerk der Klassenstufe 10 ein Workshop von Lamine Conté angeboten, der Geschäftsführer des Haus Afrika e.V. – ein Verein als Brücke zwischen Menschen ist.

Thematische Schwerpunkte des Workshops waren Fairer Handel und entwicklungspolitische Themen, die von Lamine Conté theoretisch als auch praktisch vermittelt wurden. So lauschten die Mittelstufenschülerinnen und –schüler gebannt den Ausführungen von Herrn Conté, der extra aus Saarbrücken angereist war. Nach dem theoretischen Teil galt es für die Jugendlichen, fair gehandelte Produkte wie zum Beispiel Bananen und Kakao in der schuleigenen Lehrküche in schmackhafte Gerichte zu verwandeln, welche man im Anschluss gemeinsam mit Herrn Conté zu sich nahm.

Hintergrund dieses Workshops ist, dass die GGS Neunkirchen, welche das Siegel „Fair-Trade-Schule“ besitzt, immer wieder theoretische Aspekte mit praktischer Anwendung in verschiedenen Unterrichtssituationen verknüpft, um das erworbene Siegel zu bestätigen und die Schülerinnen und Schüler für das facettenreiche Thema Fair Trade zu sensibilisieren. Und mit diesem Workshop konnte eine motivierende Lehr-Lern-Situation geschafft, bei der alle Beteiligten mit Spaß und Elan bei der Sache waren, nicht nur beim Fairen Handel, sondern auch beim fairen Kochen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.