In Zusam­men­ar­beit der 2. Chan­ce,  der Wil­li-Graf-Real­schu­le, der Gesamt­schu­le Bel­le­vue und der Fairtra­de Initia­ti­ve Saar­brü­cken  prä­sen­tier­ten Schü­ler une­rer Schu­le in 2 Auf­füh­run­gen im Thea­ter­saal der Uni­ver­si­tät des Saar­lan­des ihre Ergeb­nis­se. Bereits Ende Janu­ar die­sen Jah­res begann die Arbeit an die­sem Pro­jekt.

Die Schü­ler der Ganz­tags­ge­mein­schafts­schu­le Neun­kir­chen erstell­ten zusam­men mit ihrer Betreue­rin Chris­ti­ne Müns­ter-Dom­ke, Dani­el Oso­rio und Jan Kunold sowie den Betei­lig­ten des Ver­eins 2.Chance Saar­land e.V. das Sto­ry­board für das Thea­ter­stück. In der dar­auf­fol­gen­den Zeit stu­dier­ten die Thea­ter AG, die Tanz AG und die Musik AG der Schu­le das Stück und die Musik in Pro­ben ein. Wäh­rend­des­sen prob­ten der Ver­ein 2. Chan­ce Saar­land e.V. gemein­sam mit den Tanz­coa­ches Mario Ngou­en und Yase­min Burgard und den Rap­coa­ches Jay Bou­aye­ni­ak und Kea­nu Hen­ning die Dar­stel­lung mit Schü­lern der Ganz­tags­schu­le Bel­le­vue Saar­brü­cken.  Schü­ler der Wil­li-Graf-Real­schu­le bau­ten das Büh­nen­bild  pas­send zu den The­men des Thea­ter­stücks. Die Fairtra­de Initia­ti­ve Saar­brü­cken, die das Pro­jekt initi­ier­te, unter­stüt­ze uns auch bei der Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung  durch die Mit­glie­der der Bil­dungs­ab­tei­lung Ingrid von Oster­hau­sen und Peter Wei­chardt ( Fairtra­de Initia­ti­ve Saar­brü­cken ). Die Schirm­herr­schaft für das Pro­jekt über­nahm Ulrich Com­mer­çon, Minis­ter für Bil­dung und Kul­tur. Unter­stützt wur­den wir von dem Akti­ons­bünd­nis FAIRE UNI Saar, dem Saar­län­di­schen Staats­thea­ter, der Lan­des­haupt­stadt Saar­brü­cken, dem Regio­nal­ver­band Saar­brü­cken, dem Minis­te­ri­um für Bil­dung und Kul­tur des Saar­lan­des, Enga­ge­ment Glo­balSer­vice­stel­le Kom­mu­nen in der einen Welt und des Bun­des­mi­nis­te­ri­um für wirt­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit und Ent­wick­lung.

 

Die­se Woche ging das Pro­jekt dann in die hei­ße Pha­se: Am Diens­tag bau­ten wir von der 2.Chance im Thea­ter­saal der Uni das Büh­nen­bild und die Tech­nik auf, Mitt­wochs folg­ten dann eine Gesamt­pro­be und die Gene­ral­pro­be. Am Don­ners­tag, den 01. Juni 2017 öff­ne­ten gegen 9.45 Uhr dann die Türen des Thea­ter­saals für die Schu­len, die sich als Zuschau­er ange­mel­det hat­ten. Pünkt­lich um 10.00 Uhr star­te­te nach einem kur­zen Gruß­wort die ers­te Auf­füh­rung vor einem voll besetz­ten Saal.

Ins­ge­samt wirk­ten von der Ganz­tags­ge­mein­schafts­schu­le Neun­kir­chen 29 Schü­ler und Schü­le­rin­nen­aus den Jahr­gän­gen 6–13 mit, die mit ihren Betreu­ern Chris­ti­ne Müns­ter-Dom­ke, Dani­el Oso­rio, Jan Kunold und Phil­ipp Gra­ner anreis­ten. Die Ganz­tags­schu­le Bel­le­vue Saar­brü­cken kam mit 13 Schü­lern und ihren Betreue­rin­nen Elke May­er und Simo­ne Cul­mann und die Wil­li-Graf-Real­schu­le betei­lig­te sich mit 30 Schü­ler und Schü­le­rin­nen unter der Betreu­ung von Tan­ja Hol­zer-Scheer und Gesi­ne Zare. Die Mit­ar­bei­ter der 2.Chance küm­mer­ten sich um Tech­nik und Koor­di­na­ti­on vor Ort.

Bei­trag im “aktu­el­len Bericht” vom 31.05.2017 zum Thea­ter­pro­jekt:

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.