Erlebnispädagogische Lehrfahrt nach Monzingen der Klassen 7b und 7e

Am Samstag, dem 8. Juni, startete nach wochenlanger Vorbereitung die 7b zur erlebnispädagogischen Freizeit nach Monzingen an der Nahe, begleitet von Tutorin Julia Waschbusch, Tanja Meyer und Andrea Ohl von der Schulsozialarbeit und den Paddellehrern Friedhelm Mayer und Ilona Rickel. Bereits seit 16 Jahren erlernen Schüler der GGS Neunkirchen auf dem Campingplatz Nahemühle die Sportarten Kanufahren und Klettern. Schüler und Betreuer übernachtetetn in Zelten, ein großes Zelt diente als Aufenthaltsraum und Küche. Nach dem Aufbau konnten alle Schüler oberhalb des Campingplatzes ihre ersten Erfahrungen in einem Einerkajak im Fluss sammeln, der auf Grund der regenreichen Tage im Frühjahr ordentlich Wasser führte.

In folgenden Tagen musste sich die 7b mit schwierigen Wetterbedingungen auseinandersetzen. Es regnete 24 Stunden ununterbrochen, was Klettern und Kanufahren gleichermaßen unmöglich machte. Als Alternativprogramm verbrachten die Schüler den Tag im Indoorspielplatz „Jojo“ in Bad Kreuznach. Trotz weiterhin wechselhaften Wetters war die Stimmung dank Salsadisco und fröhlichem Singen gut. Die wenigen trockenen Stunden wurden zum Kanu fahren und Klettern genutzt.

Das Wetter spielte im zweiten der Woche mit. Die Klasse 7e konnte bei guten Bedingungen Kanutouren auf Glan und Nahe und Felsenklettern rund um Kirn unter guten Bedingungen unternehmen. Die Schulsozialarbeit blieb mit der Tutorin der 7e Ilona Rickel vor Ort. Giuseppe Giangreco kam mit den Schülern und Tino Peter löste Friedhelm Mayer ab.

Ein Sturm hob am vorletzten Tag das Küchenzelt an und mehrere Zelte brachen zusammen. Durch Teamarbeit konnten schlimmere Schäden vermieden werden. Die Tage klangen am Lagerfeuer mit Stockbrot und Stockwurst aus. Für die Schüler waren es unvergessliche Erlebnisse, bei denen alle ihre Grenzen finden und so mancher seine Grenzen auch überwinden konnte.

Ein besonderer Dank geht an alle Eltern, die beim Auf- und Abbau und beim Transport geholfen haben.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.