Das Zentrum für Lehrerbildung an der Universität des Saarlandes lädt ein zur Ausstellungseröffnung am

Mittwoch, 7. Februar 2007
um 15.30 Uhr
im Zentrum für Lehrerbildung (Gebäude A5 4, 3.OG)
auf dem Campus Saarbrücken

Die Ausstellung kann vom 7. Februar bis Ende April 2007 immer montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung in der Geschäftsstelle des ZfL besucht werden.

Gezeigt werden die Produkte des (Schüler)Unternehmens für asiatische Kalligraphie unserer Schule, das sich auf das Erstellen und den Verkauf von Geschenkartikeln mit kalligraphischen chinesischen Schriftzeichen spezialisiert hat. Hauptprodukte sind etwa 10 – 30 Zentimeter große Kieselsteine mit chinesischen Symbolen wie “Glück”, “Liebe” und “ein langes Leben”.

Das Schülerunternehmen für asiatische Kalligraphie der Ganztagsgesamtschule Neunkirchen wurde zu Beginn des Schuljahres 2006/2007 vorwiegend von Schülern der Klassenstufe 9 und 10 gegründet. Hervorgegangen ist es aus dem Projekt „JUNIOR“ des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln. Im letztjährigen Wettbewerb “Bestes Junior-Unternehmen Saarland 2006” ist es dem Team der Gesamtschule gelungen, den 3. Platz zu erringen.
Die geschäftstüchtigen Schüler des preisgekrönten Unternehmens werden bei ihrer Arbeit durch ihren Lehrer Uwe Weber unterstützt.

Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Kunst aus der Schule“ auf dem Campus der Universität des Saarlandes stellte die Schülerfirma der Ganztagsgesamtschule Neunkirchen ihr Unternehmen vor. Es zeigte sich noch einmal, dass man nicht ohne Grund beim letztjährigen Junior Landeswettbewerb erfolgreich war. Das Publikum begeisterte sich sowohl für die Vorstellung als auch für die ausgestellten Produkte. Die Ausstellung ist im Zentrum für Lehrerbildung (Gebäude A5.4) und montags bis freitags von 9 bis 17Uhr geöffnet. Wir wünschen unserer Schülerfirma ein erfolgreiches Geschäftsjahr!

2 Kommentare
  1. Gründerkids Sachsen-Anhalt sagte:

    Ist zwar schon etwas älter, aber immer noch sehr aufschlussreich!

    Wir, die Landeskoordinierungsstelle für Schülerfirmen aus Sachsen-Anhalt, sind immer wieder erfreut zu lesen, wie sich Schülerfirmen auch aus anderen Bundesländern präsentieren können, ob aktuell oder schon etwas älter. Das Setting der Universität bietet natürlich einen bilateralen Reiz. Sowohl die Sensibilisierung angehender Lehrer für den pädagogischen Nutzen der Schülerfirmenpraxis, als auch die Freude und der Stolz über das präsentierte Produkt der Schüler, sind eine gute Anregung für unsere eigene Arbeit mit jungen Unternehmern in Sachsen-Anhalt. Netzwerkarbeit ist ein zentraler Aspekt unseres Tagwerks, mehr dazu findet man auf unserer Hompage.

    Mit freundlichen und interessierten Grüßen – die Gründerkids aus Sachsen-Anhalt Gründerkids – Schülerfirmen

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.