Als erste und lange Zeit einzige gebundene Ganztagsschule im Saarland verfügt die GGS Neunkirchen über langjährige Erfahrung bezüglich der Organisation und Gestaltung des Tages- und Wochenrhythmus von. Voraussetzung für das Gelingen sind ein ausgewogenes Verhältnis von Arbeits- und Erholungsphasen, sowie ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen allen am Schulalltag beteiligten Personen.

Für die Förderung der Beziehung zwischen Lerngruppen und Unterrichtenden gibt es Ganztagsstunden. Zu diesen gehören Klassenrat, Gruppentraining und Förderstunden. Im Gegensatz zur freiwilligen Ganztagsschule sind in der GGS Neunkirchen alle Beteiligten an der Gestaltung und der Umsetzung des Ganztagsbetriebes von der ersten bis zur achten Stunde beteiligt. Das bedeutet, dass Unterrichts den ganzen Tag stattfindet und die Rhythmisierung dem Biorhythmus der SchülerInnen angepasst ist.

Die aktuelle Zeitstruktur des Tagesablaufs ist ein Ergebnis langjährigen Experimen-tierens und gleichzeitig der Versuch ein optimales Verhältnis zwischen Konzentrati-ons- und Entspannungsphasen zu finden.

Der Schultag beginnt um 7:55 Uhr mit drei Unterrichtsstunden, danach folgt die Frühstückspause von 15 Minuten, es schließen sich zwei weitere Unterrichtsstunden an, bevor in der 30minütigen F1 ein Mittagessen angeboten wird. In dieser Zeit besteht die Möglichkeit den Park zu nutzen, Tischtennis zu spielen, den Treff und die Disco aufzusuchen.

Nach einer weiteren Unterrichtsstunde folgt die zweite Freizeit (F2), die 60 Minuten dauert und eine weitere Gelegenheit zum Mittagessen in der Mensa bietet. Darüber hinaus gibt es in der F2 ein umfassendes Freizeitangebot. In den letzten beiden Stunden findet Unterricht laut Stundentafel statt. Es gibt einen festen AG-Nachmittag.
Mit dem Ende des Unterrichts um 15:55 Uhr haben die SchülerInnen ihr schulisches Tagespensum erfüllt, und es fallen keine Hausaufgaben an, da alle Pflichtaufgaben im Laufe eines Schultages erledigt werden.

Mittwochs endet der Unterricht um 13:00 Uhr. An diesem Tag gibt es zwei dreistün-dige Blöcke, die durch eine Frühstückspause unterbrochen werden.
Die bereits lange vor Beginn der ersten Stunde geöffnete Cafeteria bietet den gan-zen Tag über Getränke, Obst und Snacks kostengünstig an. Die Mensa bietet täglich (außer mittwochs) ein ausgewogenes Essen an. Die Teilnahme am Mittagessen ist freiwillig.