GGSNK-Lernerfolg
Die Gemeinschaftsschule hat laut Verordnung das Ziel, SchülerInnen aller Begabungen unter Berücksichtigung individueller Lernmöglichkeiten und Lerninteressen zum Hauptschulabschluss, zum mittleren Bildungsabschluss, zum schulischen Teil der Fachhochschulreife und zur allgemeinen Hochschulreife zu führen.

Die GGS Neunkirchen setzt sich das Ziel, dass jede Schülerin und jeder Schüler die Schule mit einem Abschluss verlässt. Die Schule setzt sich weiterhin das Ziel, dass alle Schülerinnen und Schüler den für sie jeweils höchstmöglichen Schulabschluss erreichen.

Um diese Ziele zu erreichen, wird eine Einstufung der Schülerinnen und Schüler nach Bildungsgängen weitgehend vermieden. Auch diejenigen, für die der Haupt-schulabschluss eine realistische Perspektive ist, müssen die Gelegenheit haben, ihre fachlichen Stärken auszubilden.

Unterricht findet an der GGS Neunkirchen in 38 Wochenstunden statt. Grundlagen für die Arbeit sind die in der Gemeinschaftsschulverordnung ausgewiesene Stundentafel, die Ganztagsschulverordnung des Saarlandes und die Kernlehrpläne für die einzelnen Fächer.Differenzierung

Grundsätzlich arbeiten alle SchülerInnen im Klassenverband. Die GGS Neunkirchen vermeidet frühzeitige Selektion mit ihren negativen Auswirkungen auf Selbstbild und Motivation. Stattdessen wird das soziale Miteinander und das voneinander Lernen gefördert.

In der Klassenstufe 7 wählen die Schüler auch ihren Wahlpflichtbereich.

Ver­tie­fende Infor­ma­tio­nen zum Thema: